Zusammenstellung


Kriterien zur Teilnahme bei Main Software 50

Unternehmen müssen die folgenden Kriterien erfüllen, um in das Main Software 50 Ranking aufgenommen zu werden:

  1. Es müssen deutsche Softwareunternehmen sein (also kein Microsoft, Oracle usw.).
  2. Auf der Liste können nur unabhängige Softwareunternehmen stehen (also keine Tochterunternehmen größerer international tätiger Unternehmen).
  3. Börsennotierte Unternehmen werden nicht berücksichtigt (also kein Microsoft etc).
  4. Ein Unternehmen wird als „Softwareunternehmen“ angesehen, wenn mindestens 15% des Umsatzes aus Softwareerlösen auf der Grundlage des eigenen geistigen Eigentums bestehen. Die Definition der Softwareerlöse umfasst: Summe der Lizenzumsätze, Umsätze aus Wartung und SLA sowie der SaaS-Umsätze.
  5. Nur teilnehmende Unternehmen werden auf der Liste veröffentlicht. In Ausnahmefällen kann ein Unternehmen in die Liste aufgenommen werden, wenn seine Abschlüsse öffentlich zugänglich sind.

Zusammenstellung der Rangliste

Um sich zu bewerben können Unternehmen unseren Fragebogen digital einreichen. Dieser besteht aus zwölf Fragen, welche sich auf den Umsatz, die Anzahl der VZÄs und das jeweilige Teilsegment, in dem das Unternehmen tätig ist, beziehen. Befindet sich das Unternehmen in den Top 50, werden nur das Teilsegment und eine Unternehmensbeschreibung veröffentlicht (Ergebnisse 2019 NL). Andere übermittelte Informationen, einschließlich Finanzdaten, werden streng vertraulich behandelt und nur dazu verwendet, allgemeine Schlussfolgerungen zu der Teilmenge zu ziehen.

Die Unternehmen auf der Liste werden anhand von 5 Kriterien eingestuft:

  1. Substanz (Umsatzgröße)
  2. Umsatzwachstum
  3. Qualität der Einnahmen (wiederkehrend vs. einmalig)
  4. Internationalisierungsgrad
  5. Partnerstrategie